Keyvisual

Was ist Hippotherapie?

Die Hippotherapie ist als Form des Therapeutischen Reitens ein tiergestütztes, physiotherapeutisches Verfahren, bei der speziell ausgebildete Pferde eingesetzt werden. In der Gangart Schritt sitzt der Patient auf dem Rücken des Pferdes. Es werden 90 bis 120 Schwingungsimpulse pro Minute  vom Rücken des Pferdes auf den Reiter / Mensch übertragen. Diese Bewegungsimpulse entsprechen dem gangphysiologischen Bewegungsablauf des menschlichen Gehens. Diese Therapieform bietet dabei wie keine andere Behandlungsmethode Menschen mit unterschiedlichsten neurologischen Bewegungsstörungen und dadurch gestörter oder verloren gegangener Gehfähigkeit eine harmonische Fortbewegung im Raum.

Wie wird die Hippotherapie durchgeführt?

Das Therapiepferd wird geführt oder geht im Schritt am Langzügel. Gesichert wird der Patient  durch den Therapeuten auf der einen und durch einen Helfer auf der anderen Seite.  Als Hilfsmittel stehen verschiedene Sättel, Therapiegurte und eine Rampe als Aufstiegshilfe zur Verfügung.

Wer führt die Hippotherapie durch?

Die Hippotherapie darf ausschließlich von Physiotherapeuten mit einer Zusatzausbildung  durchgeführt werden.
Wie lange dauert eine Behandlung?
Je nach Belastbarkeit dauert die Einzelbehandlung im Schnitt 25 – 30 Minuten. Das Auf- und Absteigen ist auch ein Teil der Therapie: es werden Gangabläufe und kontrolliertes Stehtraining mit einbezogen.

Wird Hippotherapie von den Krankenkassen übernommen?

In der Regel ist Hippotherapie eine private Leistung. Teilweise werden  die Kosten von den Kassen übernommen. Die Hippotherapie wird grundsätzlich ärztlich verordnet.

Für welche Patienten ist Hippotherapie geeignet?

Besonders geeignet ist die Behandlung mit Hilfe des Pferdes bei Schädigungen oder Funktionsstörungen des Zentralnervensystems und des Stütz- und Bewegungs-apparates sowie bei neurologischen Krankheitsbildern.


Ziele der Hippotherapie sind:

Mit dem Pferd in Bewegung kommen

  • die Freude an Bewegung erfahren
  • Rumpftraining und sanfte Mobilisation der Wirbelsäule mit Haltungsschulung
  • Kontrakturprophylaxe bzw. -behandlung, vor allem für die Hüftgelenke
  • Anbahnung des Gehens durch gangtypische Fortbewegung im Raum
  • Tonusregulation der Muskulatur

Getragen werden und Wärme spüren

  • Geborgenheit spüren
  • wertfrei angenommen sein


Verantwortung übernehmen und sich selbstwirksam erleben

  • wichtig für jemanden zu sein
  • Selbstwertgefühl entfalten

Im Dialog mit dem Pferd und der Gemeinschaft

  • soziales Miteinander erleben
  • über Nähe und Distanz entscheiden

Die Hippotherapie

  • physiotherapeutische Einzelbehandlung auf dem Pferd
  • positiver Einfluss auf körperliche Einschränkungen
  • dreidimensionale Schwingungsimpulse, die dem menschlichen Bewegungsmuster entsprechen, werden vom Pferd auf den Reiter übertragen

Ziele der Hippotherapie

  • Gleichgewichtsschulung
  • Wiederaufbau von Muskulatur
  • Erarbeitung von Motorik
  • Regulierung des Muskeltonus
  • Becken-/ und Oberkörpermobilisation

Individuelle Terminvereinbarung

Sandra Uhl  Tel.: 0151 292 309 26
Kristin Ehrhardt Tel.: 0151 292 309 25
Röthenbacherstraße 3
90518 Röthenbach bei Altdorf
Web:  www.therapiehof-leila.de
E-Mail:  therapiehof-leila(at)rummelsberger.net

Flyer zum Download

Sie sind hier: www.therapiehof-leila.de > Hippotherapie